522. Schützenfest vom 13.06. – 15.06.2014

Nicht nur an der Copacabana laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Auch unser 522. Schützenfest steht kurz bevor. Schon am übernächsten Wochenende findet das diesjährige Fest statt. Hierzu möchten wir Dich ganz herzlich einladen und freuen uns, mit Dir gemeinsam einige lustige Tage im Kreis der Wiehengebirgsschützen zu verbringen.

Auch in diesem Jahr leben wir unser Motto „wacker, wild, westfälisch – was sonst!“ und sorgen bekanntermaßen für beste Stimmung – und das bereits seit 39 Jahren. Diese Tradition werden wir beim Fest-Kommers am Freitag erleben, wenn wieder einige unserer Ausmarschierer für langjährige Unterstützung geehrt werden.

Für das Schießen am Samstag und Sonntag sind wir bestens vorbereitet: So haben wir mit Maximilian von Behren nicht nur den besten Einzelschützen beim Bataillonsvergleichsschießen im April gestellt. Wir haben auch gleich den ganzen Pott gewonnen und sind als beste Kompanie ausgezeichnet worden. Am vergangenen Samstag fand unser Ausflug nach Tonnenheide statt. Dort haben wir uns mit dem Luftgewehr gemessen. Als neuer Schießmeister der Wiehengebirgsschützen ging Stefan Haddewig hervor.

Damit sind wir also bestens vorbereitet auf die kommenden Festtage, so dass am Samstag beim Schießen der Jungschützenkönige (10 – 16 Jahre) sowie am Sonntag beim Königsschießen (ab 26 Jahren) hoffentlich unsere Fahnen wehen!

Ein nützlicher Hinweis: Wie alle zwei Jahre zum Schützenfest benötigt jeder am Sonntag eine weiße Hose!

Außerdem findet Ihr eine Zusammenfassung auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/wiehengebirgsschuetzen

Wir bitten Dich um eine Beteiligung an den Kosten, die sich für 3 Tage inkl. Getränken und Verzehr in überschaubaren Grenzen hält:

Offiziere spenden € 50,00
Ausmarschierer spenden € 30,00
Schüler und Studenten spenden € 20,00

Bitte überweise das Geld kurzfristig auf das Konto 33779 der Lübbecker Wiehengebirgsschützen, Sparkasse Minden-Lübbecke, BLZ 490 501 01

Stichwort „Schützenfest 2014 – Wiehengebirgsschützen + Dein Name“.

Wir hoffen, dass wir in bester Besetzung antreten und gemeinsam drei tolle Tage erleben werden. Es kommt auf jeden einzelnen an!

Mit dem Gruß der Wiehengebirgsschützen

Gedde,Gedde!!!!

Termine der Wiehengebirgsschützen 2014

Donnerstag, 12. Juni 2014:

19.00 Uhr Zeltaufbau bei Hauptmann Neuwöhner

Freitag, 13. Juni 2014:

17.00 Uhr Treffen bei Hauptmann Neuwöhner, Wittekind-Str. 5
18.30 Uhr Abmarsch
18.50 Uhr Antreten des Bataillons auf dem Busbahnhof
19.00 Uhr Abmarsch zum Festplatz
20.30 Uhr Kommers im Schützenfestzelt
00.00 Uhr Abmarsch mit Fackelzug zum Burgmannshof

Samstag, 14. Juni 2014:

14.00 Uhr Treffen bei Hauptmann Neuwöhner, Wittekind-Str. 5
Es wird gegrillt und gezapft

15.30 Uhr Abmarsch
15.45 Uhr Antreten des Bataillons auf dem Busbahnhof
16.00 Uhr Marsch des Bataillons durch die Stadt
17.00 Uhr Ankunft auf dem Schützenplatz, Platzkonzert der beteiligten Züge
18.00 Uhr Beginn des Jungschützenschießens (10-16 Jahre)
anschl. Proklamation der Jungschützen
20.00 Uhr Einmarsch ins Festzelt zum Schützenball

Sonntag, 15. Juni 2014:

10.00 Uhr Treffen bei Hauptmann Neuwöhner, Wittekind-Str. 5
10.45 Uhr Abmarsch
11.00 Uhr Antreten des Bataillons auf dem Busbahnhof
11.15 Uhr Marsch des Bataillons durch die Stadt
11.45 Uhr Festakt auf dem Marktplatz
12.30 Uhr Marsch des Bataillons zum Schützenplatz
anschl. Westfälisches Frühstück unter den Eichen
14.00 Uhr Beginn des Königsschießens
19.00 Uhr Proklamation der Könige
19.30 Uhr Königsball im Festzelt

Samstag, 28. Juni 2014:

15.00 Uhr Abschmücken der Niedernstraße,
Treffen am Stammlokal Vassili (Niedernstraße 39)

Kleiderordnung Schützenfest (gerade Jahre)

 

Als Kopfbedeckung tragen die Wiehengebirgsschützen eine tannengrüne Kappe (in der Form eines Baseball-Caps) mit dem gestickten Kompanieabzeichen auf der Vorderseite.

Der Lauf des Gewehrs wird mit Tannengrün geschmückt.

Unter der  grünen Schützenbluse wird ein weißes Hemd mit weißem Kragen getragen.

Das Kompanieabzeichen befindet sich mittig auf dem dem linken Oberarm der Jacke. (als Tipp fürs Aufnähen: Anstecken, während die Jacke angezogen ist.)

Orden und Anstecker sind auf der linken Brusttasche befestigt. (Rechts würden sie beim Schießen stören.)

Die blauweiße Schützenkordel, einfach oder doppelt genommen, wird mit einem ordentlichen Kreuzknoten (YouTube Video) versehen, um die Schützenjacke gebunden. Der Knoten liegt auf der rechten Körperseite, ein an der Kordel befestigtes Bierglas ebenfalls, damit es das links getragene Gewehr nicht stört.

Die Beinkleider bei den Wiehengebirgsschützen sind die Blue Jeans (also bitte wirklich blaue, lange Jeans!). Außer am Sonntag des Schützenfestes (gerade Jahre), an dem eine weiße Hose (auch hier beachten: Beige und grau sind nicht weiß!) Pflicht ist.

Zur Kleiderordnung der Wiehengebirgsschützen gehört abschließend schwarzes Schuhwerk (keine Turn- oder Freizeitschuhe).

Unterschiedliche Ausstattung an den verschiedenen Tagen des Schützenballs: Freitags und Samstags mit Gewehr (wird vorher ausgeteilt), Samstags mit Bierglas, Sonntags ohne Gewehr, Glas und Mütze.

Wir weisen darauf hin, dass der Spieß und die Offiziere unserer Kompanie diejenigen Ausmaschierer, die sich nicht an die Kleiderordnung halten, zur Nachbesserung nach hause schicken können!